Aktuelles




Ortsvereine online

 

Burgholzhausen www.landfrauen-burgholzhausen.de

 

Petterweil www.landfrauen-petterweil.de

 

Rodheim www.landfrauen-rodheim.jimdo.com


Berichte


Mitgliederversammlung

Zwei interessante Vorträge bei der Mitgliederversammlung des Landfrauenbezirksvereins Friedberg

Zur diesjährigen Mitgliederversammlung hatte der Landfrauenbezirksverein Friedberg in das Bürgerhaus nach Nieder-Florstadt eingeladen. Bevor die Regularien abgehalten wurden, hatte man zwei Organisationen mit interessanten Vorträgen eingeladen. Als erstes stellte der Hausnotrufbeauftragte des DRK Kreisverbandes Friedberg, Uwe Freundt, den Hausnotruf vor. Der Hausnotruf soll alleinlebenden Menschen mehr Sicherheit und Lebensqualität bieten, denn wenn einem etwas passiert, kann man per Knopfdruck den direkten Kontakt zur Zentrale herstellen und das 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr. Die Kosten betragen 27,99 € im Monat, bei Pflegestufe 1 übernimmt die Krankenkasse Kosten in Höhe von 18,36 €. Nähere Informationen hierzu erhält man unter www.drk-friedberg.de.

 

Den zweiten interessanten Vortrag hielt Ingrid Schmidt-Schwabe vom Freiwilligenzentrum – aktiv für Bad Nauheim e.V. über die SOS-Notfall-Dose. Diese Dose ist nicht nur für Senioren wichtig, da in einem Notfall die Helfer-Dienste dort wichtige Informationen nachlesen können. Dies sind unter anderem welche Medikamente nimmt die Person ein, wer ist der Hausarzt, wer soll benachrichtigt werden und noch vieles mehr. Die SOS-Dose soll in der Kühlschranktür aufbewahrt werden. Durch zwei Aufkleber wird darauf hingewiesen, dass es in diesem Haus so eine Dose gibt.

 

Es werden noch weitere Themen vom Freiwilligenzentrum behandelt, dies sind z.B. Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Pflegende Angehörige, Pflegestufen/-grade, Demenz und noch vieles mehr. Unterstützt wird das Freiwilligenzentrum von der Pitzer-Stiftung. Auch hier kann man noch nähere Informationen unter www.fwz-badnauheim.de nachlesen.

 

Im Anschluss daran kam man zu den Regularien. Die Landfrauenbezirksvorsitzende Brigitte Albrecht berichtete, dass der Bezirksverein zur Zeit 2.158 Mitglieder in 22 Ortsvereinen hat. Im vergangenen Jahr wurden wieder zahlreiche Aktivitäten durchgeführt, u. A. Wanderung, Scheunenfest, Besuch des Hessentages, Adventsfahrt, Bäuerinnenstammtische, … Besonders zu erwähnen sei aber die Brotdosenaktion, die die Landfrauen in Zusammenarbeit mit dem Wetteraukreis durchführt. Diese Aktion hat den Gesundheitspreis des Landes Hessen gewonnen und das Preisgeld wurde unter den teilnehmenden Ortsvereinen aufgeteilt.

 

Die Geschäftsführerin Mechthild Götz stellte den Kassenbericht des abgelaufenen Jahres vor. Die Kassenprüfer Brigitte Peukert und Thea Opificius bestätigen eine außerordentlich gut geführte Kasse und beantragten die Entlastung des Vorstandes, welcher einstimmig angenommen wurde.

 

Brigitte Albrecht stellte nun die für 2017 geplanten Aktivitäten vor. Dies ist die Wanderung unter dem Motto „Landfrauen in Form“ am 6. Mai 2017, die in diesem Jahr dem Reformator Martin Luther gewidmet ist. Die Frauen werden ein Stück auf dem Lutherweg wandern. Treffpunkt ist um 13.00 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus in Butzbach/Ostheim. Die Wanderstrecke beträgt ca. 5 km und im Anschluss gibt es Kaffee und Kuchen in Butzbach/Fauerbach. Am 14. Juni 2017 wird nach Rüsselheim zum Hessentag gefahren. Im Landfrauenzelt wird ein Kabarett-Auszug des Duos Frauengold „Wohin wir kommen – wohin wir gehen“ zu sehen sein. Am 28. Juni 2017 wird das Freilichttheater auf der Burg Münzenberg besucht. Hierfür haben die Landfrauen knapp 700 Karten geordert. Für den kommenden Herbst ist ein Presse- und Sicherheitstrainingsseminar geplant. Am 21. September 2017 nimmt man wieder am Erntefest in Frankfurt auf dem Rossmarkt teil. Für die Adventfahrt nach Innsbruck sind die beiden Busse fast ausgebucht. Vom 18. bis 20. Januar 2018 ist zusammen mit dem Verein für landwirtschaftliche Fortbildung (VlF) eine Fahrt zur „Grünen Woche“ nach Berlin geplant. Für die Gema-Angelegenheiten ist nun die Beisitzerin Birgit Lempp zuständig. Bis letztes Jahr hatte der Landesverband einen Rahmenvertrag, nun müssen das die Bezirksvereine selber regeln. Alle Veranstaltungen, bei denen Musik öffentlich abgespielt wird, müssen dort gemeldet werden. Bei Bedarf bitte an Birgit Lempp wenden. Auf die Beitragserhöhung vom Landesverband für das Jahr 2018 wurde hingewiesen.

 

Als Letztes teilte Brigitte Albrecht mit, dass der Bezirksverein im Jahr 2018 seinen 70. Geburtstag feiert. Hierzu soll es verschiedene Veranstaltungen geben. Für den 18. März 2018 hat man die „Schwester Teresa“ als Festrednerin in das Bürgerhaus nach Nieder-Florstadt eingeladen. Die Wanderung unter dem Motto „Landfrauen in Form“ soll in Ockstadt zur Kirschblütenzeit stattfinden, an der Landrat Joachim Arnold und Dr. Merbs, Leiter des Gesundheitsamtes mit von der Partie sein werden. Auch die Ortsvereine sollen im Jubiläumsjahr in die Veranstaltungen mit eingebunden werden. 

Text: C. Starck


Lesung in der Wasserburg

Blutige Begegnungen an unheimlichen Plätzen

 

BäuerinnenStammtisch der Bezirkslandfrauen Friedberg und Verein landwirtschaftlicher Fortbildung Friedberg hatte nach Rosbach in die Wasserburg eingeladen.

 

Brigitte Albrecht, Bezirksvorsitzende konnte viele erwartungsvolle Landfrauen aus der ganzen Wetterau, Südhessen sowie Dr. Ulrich Unger aus dem Taunus zu einem spannenden Nachmittag begrüßen. Die in mittelalterlicher Tracht gekleidete sympathischen Tanja Bruske aus dem Kinzigtal gab Einblicke in ihre Bücher „Leuchte“ und „Tod am Teufelsloch“.

 

Lisa war gerade in Gelnhausen, dort im Mittelalterkostüm einer Magd eine historische Stadtführung machte sie sich mit ihrem Auto auf den Nachhauseweg. Die Musik im Radio gefiel ihr nicht, während sie nach einer CD im Fußraum angelte kam es im finsteren Wald zu einem Unfall. Das Auto Schrott, Lisa unverletzt und ohne Handyempfang gibt sie sich zu Fuß auf den Weg. Der Mond verschwand hinter den Wolken und so tappte sie stockdunkel durch den Wald. Stolperte und schaut plötzlich in die Augen einer Frauenleiche. Als sie wieder klar denken konnte, erwachte Lisa im Krankenhaus, aber im Jahre 1792. Eine mysteriöse Zeitreise im Kinzigtal beginnt.

 

In der Wasserburg hätte man die Nadel fallen hören, die Zuhörer lauschten gebannt den ausgewählten Passagen und folgten der Autorin in die geheimnisvolle Welt.

 

Umso lebendiger ging es in der Pause zu. Es war kein Catering, sondern die AgrarBürofachfrauen, Bäuerinnen und Landfrauen hatten einen kleinen Imbiss vorbereitet. Nette Begegnungen, gute Gespräche -  die Zeit verging viel zu schnell.

 

Der zweite Teil der Lesung war ebenso passend und geheimnisvoll.

 

Frau Albrecht bedankte sich bei Tanja Bruske für den netten Nachmittag. „Sie haben uns neugierig auf ihre Bücher gemacht!“.

Hier einige Bilder...

Nächste Termine: Freitag, 07. April 2017 Besuch der ThylmannMühle und Bäckerei Schaan. Dienstag, 02.- Mittwoch, 03. Mai 2017 Fachfahrt ins Münsterland. Freitag, 08.- Montag, 11.12.2017 Adventsfahrt nach Innsbruck und im Januar geht es zur Grünen Woche nach Berlin. Weitere Termin sind unter www.bezirkslandfrauen-friedberg.de BäuerinnenStammtisch aktuell zu lesen.

 


Multiplikatorentagung an der Hochschule Fulda

 

"Menschliches Verhalten hat immer Auswirkung auf Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft.                     Dabei ist das Verhalten jedes einzelnen Menschen von entscheidender Bedeutung!"...

 

so die Grußworte von Schirmperson des Aktionstages Nachhaltiges (AB-)Waschen - Dr. Heinrich Bottermann, Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt.

 

Mit diesen neuartigen Erkenntnissen kann die häusliche Arbeit zur Entdeckungsreise werden -                        "sechs goldenen Regeln zum Spülen in der Geschirrspülmaschine!"

 

 

 (Foto Hella Edelbauer - Bad Nauheim, Rosel Schneider- Breithardt, Andrea Wittich - Friedberg)

 

Im Forum WASCHEN arbeiten über 40 Vertreter aus Behörden, Hochschulen, Gewerkschaft, Industrie, Ministerien, Nichtregierungsorganisationen, Umweltorganisationen und Verbraucherverbänden im Handlungsfeld "Nachhaltigkeit beim Waschen und Reinigen" zusammen.

 

Hauptakteure:                                                                

 

Deutscher LandFrauenverband                                                                                                               DAAB Deutscher Allergie- und Asthmabund                                                                           Berufsverband Hauswirtschaft

Das FORUM WASCHEN versteht sich als eine Plattform zum krischen Dialog aller Hauptakteure, die mit Waschen und Reinigen zu tun haben. Hierzu zählen Experten aus den oben genannten Bereichen.

 Hella Edelbauer und Andrea Wittich, Hauswirtschafterinnen und LandFrauen aus dem Bezirksverein Friedberg waren froh sich die Zeit für die zweitägige Multiplikatorentagung in Fulda genommen zu haben.                                                   LandFrauen trifft man irgendwie immer und überall - so war die Zeitspanne  nach dem offiziellen Teil, durch nette Begegnungen - unter LandFrauen sehr kurzweilig.

 


40 Jahre LandFrauen Rodheim

landfrauen-rodheim.jimdo.com

 

 Der Deutsche LandFrauenVerband hatte sich gerade für alle im ländlichen Raum lebenden Frauen geöffnet, gründeten sich 1977 die Rodheimer LandFrauen, unter ihnen so engagierte Frauen wie  Evelyn Moscherosch, die ehemalige Präsidentin des Hessischen LandFrauen Verbandes, und Brigitte Albrecht, die amtierende Vorsitzende des Friedberger BezirkslandFrauenvereins.

Diese beiden Damen haben den Ortsverein aufgebaut und viele Jahre geleitet.

 

Unter der Leitung der aktuellen Vorsitzenden Inge Schomber möchten die Rodheimer Landfrauen am 21. Mai 2017 diese 40 Jahre im Bürgerhaus Rodheim feiern.  Ab 10.00Uhr beginnt der Festtag mit einem Frühschoppen, den die MSS Big Band aus Seulberg mit Swing bis Rock und Livegesang begleitet.

Bitte lesen Sie hier weiter...

 


Frauenfrühstück in Steinfurth

Märchenerzählerin Michaele Scherenberg zu Gast beim diesjährigen Frauenfrühstück

 

Das diesjährige Frauenfrühstück des Bezirkslandfrauenvereins Friedberg fand in diesem Jahr in dem wunderschönen und frühlingshaft geschmückten Rosensaal in Steinfurth statt. Es waren, wie in den vergangen Jahren auch, etwas 300 Frauen gekommen, um zusammen zu frühstücken und der aus dem Hessischen Rundfunk bekannten Märchenerzählerin Michaele Scherenberg zuzuhören. Die Vorsitzende des Bezirkslandfrauenvereins Friedberg, Brigitte Albrecht, begrüßte alle Damen recht herzlich, besonders die Präsidentin des hessischen Landfrauenvereins, Hildegard Schuster. Albrecht berichtete über die weiter geplanten Aktivitäten des Bezirksvereins, u. a. Wanderung unter dem Motto „Landfrauen in Form“, Hessentag in Rüsselsheim, Freilichttheater auf der Burg Münzenberg. Im Anschluss stellte Sabine Ewald die diesjährige Adventfahrt nach Innsbruck vor, welche vom 8. bis 11. Dezember 2017 stattfindet. Auf dem Programm stehen u. a. Stadtführung, Weihnachtsmarkt, Konzert in Innsbruck und auf dem Rückweg in Rosenheim eine Führung „Auf den Spuren der Rosenheim Cops“. Bei Interesse bei Sabine Ewald oder bei Ihrem Ortsverein melden. Zur Auflockerung tanzte die Line-Dance Gruppe aus Steinfurth zusammen mit der Gruppe aus Rockenberg zwei Tänze. Danach sprach die Präsidentin Hildegard Schuster Grußworte, bedankte sich für die Einladung und berichtete, dass der Landfrauenverband der größte Frauenverband Hessens ist. Des Weiteren teilte sie neues als dem Landesverband mit, u. a. sei für das Jahr 2018 eine Beitragserhöhung geplant, welche noch beschlossen werden muss. Bevor die Märchenerzählerin Scherenberg zu Wort kam, stärkten sich die Frauen an dem reichhaltig bestückten Frühstücksbuffet. Nach dem Frühstück erzählte Michaele Scherenberg Märchen und Geschichten, teils eigene und teils welche aus dem Volksgut. Mitgebracht hatte Scherenberg noch eine ihrer Töchter und eine Abordnung von der Sängervereinigung Nidderau-Windecken. Ihre Tochter, welche eine Gesangsausbildung hat, sang einige Opernstücke. Von der Sängervereinigung Nidderau-Windecken wurden einige Stücke aus der Operette „Die Csárdásfürstin“ gesungen, welche unter der Regie von Michaele Scherenberg steht und in nächster Zeit in Nidderau und Schöneck aufgeführt wird. Das Ensemble verloste zwei Karten für eine Aufführung, die Karten wurde von einer Dame aus Schwalheim gewonnen. Zum Abschluss wurde mit allen Darstellern noch ein gemeinsames Lied gesungen. Frau Albrecht bedankte sich bei Michaele Scherenberg und ihren Begleitern für die tolle Unterhaltung und wünschte allen Landfrauen noch einen guten Nachhauseweg.

Hier geht es zu den Bilder....

 


Brotdosenaktion in Petterweil

Im Januar erhielten die ersten Klassen der Lilienwaldschule in Petterweil Besuch von Landfrauen des örtlichen Vereins. Die 1. Vorsitzende Gisela Schaub und Landfrau Brigitte Happ hatten alles dabei, was zu einem gesunden Frühstück gehört: Vollkornbrot, Frischkäse, Wurst, Käse, appetitlich kleingeschnittenes Gemüse und Äpfel. Aus dieser Vielfalt konnte sich jedes Kind sein eigenes Frühstück zusammenstellen und die von zu Hause mitgebrachte Brotdose füllen. Dies hat den Kindern sichtlich Spaß gemacht. Für die Landfrauen ist es eine Herzensangelegenheit jedes Jahr den Erstklässlern zu zeigen, welche Nahrungsmittel zu einem gesunden Frühstück gehören, die Energie für den Schultag spenden und wie gut diese schmecken. Schließlich ist für Kinder das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages. Es sollte aus Vollkorngetreide, frischem Obst und Gemüse sowie Milchprodukten bestehen. Dies ist wichtig um die Energiespeicher wieder aufzufüllen. Kinder, die den Vormittag ohne Frühstück auskommen müssen, sind weniger in der Lage sich dauerhaft zu konzentrieren.

 

https://www.landfrauen-petterweil.de



Neujahrsempfang

Neujahrsempfang des Bezirkslandfrauenvereins Friedberg

 

Zum diesjährigen Neujahrsempfang hatte der Bezirkslandfrauenverein Friedberg die Ortsvorstände der 22 Landfrauenortsvereine in das Bürgerhaus nach Florstadt-Leidhecken eingeladen. Nach einem ....

lesen Sie bitte hier weiter...

Und hier sind ein paar Bilder...

 


LandFrauen im Hessischen Fernsehen

! ! ! W I C H T I G ! ! !

LandFrauen beim Schwarzlicht Minigolfen im HR !

Freitag, der 09. Dezember 2016 im HR um 18:45 Uhr !

Hessentipp HR -Fernsehen

Das Freizeitmagazin für Hessen.

Der "Hessentipp" gibt aktuelle Veranstaltungs- und Ausflugstipps für ganz Hessen.

 


Countryabend bei den LandFrauen Steinfurth

Mit viel Erfolg veranstalteten die Steinfurth LandFrauen im "Fliederhof" einen Countryabend.

Es wurde viel getanzt, sich mit Hot Dog und Hamburgern gestärkt und viel gelacht.

Ein rund um gelungener Abend.

Hier geht es zu den Bildern...


Ein Mann, ein Wort – eine Frau, ein Wörterbuch – Irrtum, die Männer waren es……

AgrarBürofachfrauen, Bäuerinnen, LandFrauen

Wir wissen schon, das es Justus von Liebig in Gießen war, der das Backpulver erfand, aber (!) in einer Hinterstube einer Bielefelder Apotheke im Jahre 1891 da hantierte der junge Apotheker Dr. August Oetker verschiedenen Pülverchen.

Was er ....lesen Sie bitte hier weiter...

                                                                          ....hier geht es zu den Bildern...


Vertreterinnen Versammlung in Florstadt

 

Delegierte des LFV Hessen tagen in Florstadt.

 

Bitte folgen Sie dem Link zur Homepage des Landesverband Hessen

 

                                              l1090689

                                         Bild: Quelle: LandFrauen Verband Hessen

 


Erntedankfest in Petterweil

 

Anlässlich des Erntedankfestes der evangelischen Kirchengemeinde in Petterweil wurden die Martinskirche und der dazugehörige Kirchengarten von den ortsansässigen Landfrauen wie jedes Jahr festlich geschmückt. Trotz der Vorbereitungen für das eigene Kartoffelfest am 09. Oktober im Petterweiler Bürgerhaus haben es sich viele Landfrauen nicht nehmen lassen bei der Gestaltung der Kirche kräftig mit anzupacken. Sehr zur Freude der Gottesdienstbesucher war die Kirche wieder liebevoll mit zahlreichen Blumen-, Gemüse- und Obstsorten jahreszeitlich dekoriert.

 


Kartoffelfest bei den Petterweiler LandFrauen

Am zweiten Sonntag im Oktober veranstalteten die LandFrauen nunmehr zum dritten Mal ihr Kartoffelfest. Am Vortag hatten LandFrauen sowie auch Ehemänner und Freunde des Vereins "alle Hände voll zu tun". Tische und Stühle im Alber-Schäfer-Haus mussten für die zahlreich erwarteten Besucher gestellt, und das Bürgerhaus liebevoll jahreszeitlich dekoriert werden. Es wurden Kartoffelsalate vorbereitet und köstliche Kuchen und Torten für das traditionelle Kuchenbüffet gebacken. : Die 1. Vorsitzende Gisela Schaub (rechts im Vordergrund) begrüßt die Besucher des Kartoffelfestes

Bitte lesen Sie hier weiter....

 


Agrarbürofachfrauen und Bäuerinnen vom BV Friedberg und dem vlf Friedberg

Zu Fuß durch bei minus 24 Grad und Planwagen durch die Weinberge

Palettenweise Obst, Milch, Käse, Eier, Frischfleisch, Getränke und alles was der Haushalt braucht, flitzt mit Flurförderfahrzeugen durch die Hallen mit den Hochregalen durch das Frischelager, der REWE in Raunheim. Eine große flotte LKW’s steht bereit um die Ware in mehr als 680 Supermärkte im Gebiet zwischen Bad Kreuznach, Gelnhausen, Marburg und Gernsheim zu fahren. Einige Lastwagen fahren rund 300 ....bitte lesen Sie hier weiter....mit Bildern


Erweiterte Vorstandsitzung am 19. Oktober 2016 in Nieder-Florstadt

Der Bezirksvorstand hatte zu einer erweiterten Vorstandsitzung in das Bürgerhaus in Nieder-Florstadt eingeladen. Auf der Tagesordnung standen die Vorstellung der Kandidaten für die Wahl in den Bezirksvorstand am 17. November 2016 und ein Vortrag von der FAB. Nach der Begrüßung durch Brigitte Albrecht begann Frau Irmhild Neidhardt mit ihrem Vortrag über die FAB. FAB ist die Abkürzung für Frauen Arbeit Bildung und ist eine gemeinnützige GmbH mit ihrem Sitz in Friedberg. Frau Neidhardt stellte die verschiedenen Sparten der FAB vor, dies sind Bildung, Ernährung und Betreuung. Speziell für uns stellte sie die FABiS – FAB in Service, Betreuung, Hauswirtschaft und Reinigung vor. Von dort kann man Hilfe im Haushalt, der Demenzpflege und in vielen anderen Bedürfnissen erhalten. Wer sich dafür näher interessiert kann sich an Frau Neidhardt, email: irmhild.neidhardt@fab-wetterau.de, wenden. Auch auf der Homepage der FAB, www.fab-wetterau.de, kann man sich näher informieren.

 

Im Anschluss an den Vortrag stellten sich die neuen Kandidaten für den Bezirksvorstand vor. Dies sind Sabine Ewald vom Ortsverein Steinfurth und Birgit Lempp vom Ortsverein Rodheim. Weiterhin kandidieren vom bisherigen Vorstand Brigitte Albrecht, Mechthild Lind, Gudrun Bischoff, Mechthild Götz, Hella Edelbauer und Claudia Starck. Da aber drei Vorstandmitglieder ausscheiden und sich bisher nur zwei Neue für die Wahl zur Verfügung stellen, werden dringend noch interessierte Damen gesucht, die in unserem Vorstand mitarbeiten möchten. Interessierte können sich bei der Wahlausschussvorsitzenden Marianne Metzger, marianne.metzger1@gmx.de, über die Arbeit im Vorstand informieren.

 

Die Wahl für den Bezirksvorstand findet am Donnerstag, den 17. November 2016, um 19.30 Uhr im Bürgerhaus in Nieder-Florstadt statt.

 

Zum Ende der Sitzung stellte Frau Albrecht das Roll up, Informationstafel, vom Bezirksverein Friedberg vor. Bei Interesse an einem Roll up für den eigenen Ortsverein oder das Ausleihen des Roll up, wenden Sie sich bitte an unser Vorstandsmitglied Claudia Starck.

 


Erntedankfest mit den Landfrauen

Zum diesjährigen Erntedankfest am 2. Oktober hatten der Landfrauenverein Rodheim und die evangelische und katholische Kirchengemeinde eingeladen. Hier lesen Sie den ganzen Bericht


Die schmutzige Wäsche der Hochwohlgeborenen

Die Rodheimer Landfrauen und Freunde verbrachten einen wunderschönen, sonnigen Tag in Bad Wildungen. Nach einem Bummel durch die Brunnenallee trafen wir auf die „Wildunger Waschweiber“!

 

Bitte lesen Sie hier weiter....


Scheunenfest auf Hof Entenpuhl

Frauenfrühstück wird zum Scheunenfest

 

Da der Landfrauenbezirksvorstand Friedberg für das Frauenfrühstück keinen geeigneten Raum finden konnte, hatte man beschlossen, ein Scheunenfest, anstatt des seit Jahren stattfindenden Frauenfrühstücks, zu veranstalten. Dieses fand letzten Sonntag in der Maschinenhalle der Vorsitzenden, Brigitte Albrecht, in Rosbach-Rodheim statt. Bei herrlichem Sonnenschein begrüßte die Vorsitzende etwa 200 Landfrauen, die zu dem Fest gekommen waren. Danach hatte die Line-Dance-Gruppe der Steinfurther Landfrauen, unter Leitung von Christel Bonarius, ihren Auftritt. Beim letzten Tanz wurden die Gäste aufgefordert mitzutanzen, was einige mit Begeisterung auch machten. Im Anschluss daran, gab es ein Mittagsbuffet mit verschiedenen Sorten Fleischkäse und Salaten. Zur Hintergrundunterhaltung hatte man den Alleinunterhalter „Franz“ mit seinem Akkordeon gebucht. Als weiteren Höhepunkt konnte man den Auftritt der „Bembelsänger“, eine aus fünf Männern bestehenden A-Capella-Gruppe, verzeichnen. Mit Kaffee und Kuchen fand das Scheunenfest seinen Ausklang. Bevor jedoch die Frauen den Heimweg antraten, bedankte sich die zweite Vorsitzende, Mechthild Lind, bei Brigitte Albrecht für die Bereitstellung der Maschinenhalle und den Hof und überreichte ein Rosenbäumchen, als Erinnerung. Alle waren sich einig, dass auch dies ein gelungenes Fest war. Für das nächste Jahr ist man nun am Überlegen, ob Frauenfrühstück oder Scheunenfest.

Hier geht es zu den Bildern....

Bericht: C. Starck

 


LandFrauen in Form

Mit dem Förster durch den Wald

 

Unter dem Motto „Landfrauen in Form“ ging es in diesem Jahr mit dem Förster durch den Wohnbacher Wald. Ca. 90 Landfrauen trafen sich am vergangenen Samstag, bei trockenem und sonnigem Wetter, zwischen Wohnbach und Münzenberg und wanderten in zwei Gruppen durch den Wald. Geführt wurden die Gruppen von Günter Leyrer, Förster a.D., und von den beiden Jagdpächtern Albert Bell und Norbert Körber. Auf der 5 km langen Strecke erfuhren die Landfrauen viel Wissenswertes von Wald und Flur. Einige Beispiele hierfür sind: welche Baumarten stehen im Wald, wie neue Schonungen angelegt werden, nach welchen Gesichtspunkten Bäume gefällt werden, wie das gefällte Holz vermarktet wird und noch vieles mehr. Am Ende der Wanderung erreichte man die Mehrzweckhalle in Wohnbach, wo Kaffee und Kuchen auf die Frauen wartete. Nach einem gemütlichen Beisammensein wanderten einige Frauen den Weg zurück, der Rest trat die Heimreise von dort an. Auch in diesem Jahr war die Wanderung wieder ein voller Erfolg.

Hier einige Bilder...

Bericht: C. Starck