Aktuelles


Informations-Veranstaltung Jubiläums Kreuzfahrt

Die Veranstaltung findet am Montag, den 05. Februar 2018

 um 20:00 Uhr

 bei der Freiwilligen Feuerwehr

 in Bad Nauheim – Steinfurth – statt.

 Navi: Alte Schulstraße 1A, 61231 Bad Nauheim

 Anmeldung zum Info Abend bei Hella Edelbauer

 Tel. 06032971998 oder

 info@bezirkslandfrauen-friedberg.de

 An diesem Abend haben Sie die Möglichkeit,
Ihre Kabine zu wählen und somit sich anzumelden!

 Reisedatum ist vom 24.- 30. November 2018.
Der Reiseverlauf:

  Venedig- Bari-Korfu-Messina-
Civitavecchia/Rom-Savona

 


LandFrau für Schulkoch Kurs gesucht

In Rosbach wird eine engagiert Ladfrau gesucht die in der Schule Kochkurse für die Schulkinder leitet.

Hier erhalten Sie weiter Informationen:

Marianne Metzger

marianne-metzger1@gmx.de

mobil: 01755670701 Tel. 060337070

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.


BezirkslandFrauen goes Facebook

LandFrauen nehmen neue Herausforderung an.

Wir gehen mit der Digitalisierung und haben auf Facebook eine Seite eingerichtet.

Bezirkslandfrauen Friedberg

Kommen Sie vorbei, geben Sie uns ein "Gefällt mir"

und abonnieren Sie unsere Seite um Neuigkeiten zu lesen.



Ortsvereine online

 

Burgholzhausen www.landfrauen-burgholzhausen.de

 

Petterweil www.landfrauen-petterweil.de

 

Rodheim www.landfrauen-rodheim.jimdo.com


Hier der Link zur aktuellen LandFrauen Post 2017

 

LandFrauen Post 2017


Veranstaltungen



Grüne Woche Berlin

Wir werden die Grüne Woche besuchen.
in den Friedrichstadtpalast bzw. oder in das Musical Ghost.
In die Lutherstadt Wittenberg wird es uns auf dem Heimweg ziehen.

Reise ist bereits ausgebucht!


Bäuerinnen flippern...

Erleben Sie mehr als 60 Jahre Flippergeschichte in einer der schönsten und umfangreichsten Flippersammlungen der Welt! Der Pinball Saloon in Echzell/Hessen war nicht nur Austragungsort der Weltmeisterschaft 2013, sondern begeistert auch Monat für Monat Jung und Alt für dieses faszinierende Hobby!

Die Sammlung umfasst mehr als 200 Geräte, angefangen von mechanischen Flippern der 60er Jahre bis hin zu aktuellen High-Tech-Pins der Gegenwart. Alle Geräte werden mit grösster Leidenschaft, Hingabe und Akribie gepflegt. Darauf sind wir stolz, und wir freuen uns, Sie mit unserer Leidenschaft fürs Flippern anzustecken, egal ob "Pinball-Veteran" oder Neueinsteiger.

Ins rechte Licht gerückt werden die Flipper in einem wunderschönen Western-Saloon, wir haben ihn angemietet - extra nur für LandFrauen!

Die Bäuerinnen flippern, wir nehmen gerne weitere Landfrauen gerne mit.

 

Wann: Freitag,13. April 2018

 

Bisseser Str. 44, 61209 Echzell

 

Anmeldung bitte vorab: Andrea Wittich 0151 11222484

 


Berichte


LandFrauen Rockenberg


700 Euro gingen jeweils an drei gute

Zwecke

Rockenberger Landfrauen: Adventsbasar

erwirtschaftet 100 Euro mehr als in den

Vorjahren

ROCKENBERG (ff). So fängt das neue Jahr gut

an: Am vergangenen Mittwochnachmittag luden

die Rockenberger Landfrauen zum alljährlichen

Neujahrsempfang ein.

Und dieses Jahr gab es

wieder ordentlich zu feiern. So wurde beim

vergangenen Adventsbasar Ende November 2017

rund 100 Euro mehr eingenommen als noch bei

den vorigen Jahren (vgl. BZ-Bericht).

Bitte lesen Sie hier den ganzen Bericht


OV Wölfersheim verabschiedet das Jahr 2017

Der Vorstand des Ortsvereines Wölfersheim organisierte einen Fackelzug rund um den See.

LandFrauen, Landmänner und Kinder beteiligen sich.


Jahresabschluss in Ober-Bessingen

Krippenwanderung in Ober-Bessingen
50 Landfrauen des Bezirksvereins trafen sich bei tollem Wetter in Ober-Bessingen um den Krippenweg zu wandern. Nach Begrüßung durch die Vorsitzende, ging die Gruppe mit dem Kirchenvorsteher Helmut Röder zur Führung in die Dorfkirche. Die aus dem 14./15. Jahrhundert stammende gotische Kirche wurde zuletzt 2001/2002 renoviert. Bei der Renovierung kamen verschiedene, besondere Malereien zu Tage. In einer Seitenkapelle findet man ein wunderbares Sternengewölbe. Die aus dem Jahr 1833 stammende Orgel steht unter Denkmalschutz und ist wahrscheinlich die Älteste in Deutschland. Nach der Besichtigung der Kirche, machte man sich auf den Krippenweg. Dieser wird seit 30 Jahren von einigen Ober-Bessinger Leuten jedes Jahr neu und immer wieder anders aufgebaut. Es war sehr beeindruckend die verschiedenen, mit viel Liebe aufgebauten, Krippen zu bewundern. Die kleinste Krippe befindet sich in einer Nussschale. Anschließend traf man sich in Kloster Arnsburg und ließ den Nachmittag bei Kaffee und Kuchen ausklingen. Es war ein besonders schöner Jahresausklang.

Hier finden Sie weiter Bilder...

Bericht: C. Starck, Foto: H. Edelbauer


Adventsfahrt 2017 nach Innsbruck

Bezirkslandfrauenverein Friedberg unterwegs in der Adventszeit

 

Sobald die besinnliche Adventszeit beginnt, packen 90 LandFrauen ihre Koffer und halten ihren Alltag an. Genießen die stimmige Zeit, freuen sich auf die Begegnung unter Landfrauen aus dem ganzen Bezirk. Rosel Kraus aus dem Bezirksvorstand leitete mit Bravour viele Jahre diese Kurzreise. Im letzten Jahr übergab sie an Sabine Ewald (Beisitzerin im Bezirksvorstand). Diese bestand die Feuerprobe in gleicher Kombination, auf die Mitreisenden freundlich zugehen und wenn es mal hoch hergeht, immer einen kühlen Kopf bewahren. In diesem Jahr war Innsbruck das Ziel. Zunächst eine Führung in der Swarovski Kristallwelten, die Facette der Kristalle konnten schon verzaubern, bevor die Reisegruppe die wundervolle Winterlandschaft Igls erreichte.

 

Bei einem geführten Stadtspaziergang durch die mittelalterliche Altstadt in Innsbruck, hörten die Damen so manches über die großen Fürsten und barocker Herrscher und den damit bewegten Geschichten Innsbrucks. Bedingt durch die amüsanten Anekdoten der Vergangenheit, der netten Guide verging die Zeit im Handumdrehen. Die Zeit reichte anschließend zur Exkursionen in Kleingruppen durch die Innenstadt sowie dem dortigen Weihnachtsmarkt.

 

Gut gefrühstückt machte sich die Gruppe zur romantischen Kutschenfahrt durch die Alpendörfer Axams, Birgitz und Götzens mit Besuch der schönsten barocken Weihnachtskrippen der Region. Zum Aufwärmen im Postkutschenhof mit Musik und einigen Gläsern Glühwein verflog die Zeit. Das Tiroler Adventsingen in der Kongresshalle in Innsbruck, eine besinnliche Atmosphäre mit weihnachtlichen Klängen rundete den Tag ab.

 

Abschied von Innsbruck, Igls und dem so netten Barkeeper. Es ging weiter nach Rosenheim. Auf den Spuren der Rosenheim Corps sowie einem Besuch auf dem dortigen Weihnachtsmarkt rundete die Adventsfahrt ab. Beeindruckt, erholt und gleichzeitig etwas müde, bedingt durch kurze Nächte, kehrten die LandFrauen mit neu geschlossenen Freundschaften in die Wetterau zurück.

Hier geht es zu den Bilder...

Text: A. Wittich Bild: H. Edelbauer


Vertreterinnen Versammlung

Neuer Landesvorstand gewählt

Im Rahmen der Vertreterinnen-Versammlung am 2. November tagten die Delegierten der 40 hessischen Bezirkslandfrauenvereine

Hier lesen Sie den ganzen Bericht

Quelle: Landfrauen Hessen
Quelle: Landfrauen Hessen

Präsidentin Hildegard Schuster 

1. stellvertretenden Vorsitzenden wurde Ursula Pöhlig (Bezirksverein Lauterbach) gewählt,

2. stellvertretende Vorsitzende ist Manuela Weidmann (Bezirksverein Reichelsheim)

Als Beisitzerinnen wurden gewählt: Andrea Göbel (Bezirksverein Darmstadt), Fabienne Sinick (Bezirksverein Weilburg), Helga Kawe (Bezirksverein Witzenhausen), Waltraud Vialon (Bezirksverein Hofgeismar)


Brotdosen Aktion der LandFrauen Steinfurth

Die Steinfurther LandFrauen waren in der Wettertal Schule in Rödgen um den beiden ersten Klassen die Brotdosen,die die Kinder bei der Schuluntersuchung erhielten, mit gesundem Frühstück zufüllen.

 

 

 

 

Text und Bild: H. Edelbauer


Ortsverein Rodheim


Training im Freien

BäuerinnenStammtisch BV Friedberg traf sich zum Schwitzen!

 

Trittsicher ist morgen! Jetzt schwitzen im Freien!

 

Ach ich bin den ganzen Tag in Bewegung, ich hab meinen Sport daheim. Wer so denkt, denkt falsch!

 

Rica Wittich Dipl. Sport- und Gesundheitstrainerin Inhaberin von Training im Freien und seit vielen Jahren aktive Landfrau grüßte locker in die Runde und stellte kurz das Konzept vor. Zügig mit Wasserflasche und heute mit Gymnastikband zog die Gruppe durch den Bad Nauheimer Südpark am Abend. An verschiedene  Haltepunkte wurde die nahezu unbegrenzten Einsatzmöglichkeiten des Gymnastikbands zur Steigerung von Kraft, Mobilität und Flexibilität einzeln oder als Team genutzt. Alle Muskelgruppen wie Bauch, Brust, Schulter, Rücken, Hüfte, Oberschenkel, waren zu spüren. Es dauerte nicht lange, da war zu hören, ich spüre Muskeln die waren mir gar nicht bekannt. Jede Übung wurde im Minutentakt gemacht, wie lange doch eine Minute dauern kann! Es hat richtig Spaß gemacht, alle fühlten sich anschließend  richtig gut und die Stunde verging, im Gegenzug zur einzelnen Minute, viel zu schnell!

  Hier lesen Sie den ganzen Bericht...

Trittsicher durchs Leben“ heißt ein neues Gesundheitsangebot der SVLFG, das in Kooperation der SVLFG mit dem Deutschen LandFrauenverband (dlv), dem Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart (RBK) und dem Deutschen Turner-Bund (DTB) entwickelt wurde. Ziel ist die bedarfsgerechte Bewegungsförderung. Das Programm „Trittsicher durchs Leben“ versteht sich als ein solches Angebot. Es ist Teil des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Verbundprojektes PROFinD2.

Beweglich und gesund auch im Alter

 

 


Bäuerinnen fahren ins Frischezentrum

Rhein-Main eine Wirtschaftsregion Deutschlands, vor unserer Haustür

Schmeckt die Ananas oben oder unten besser? Wie liegt der Stein in der Mango?

 

Wann will die Tomate im Garten Wasser haben?

 

Dem Gärtner stink’s, dem Verbraucher eckelt‘s, ist das nicht auch in der Wetterau so?    Bitte lesen Sie hier weiter...

Bericht Andrea Wittich – Fotos Hella Edelbauer

 

Erntefest Stadt-Land-Genuss

Auch in diesem Jahr war unser BezirksLandFrauen Verein Friedberg auf dem Roßmarkt in Frankfurt am Eröffnungstag mit dem Landcafé vertreten.

Wir bedanken uns sehr herzlich für die ganzen Kuchen unsere LandFrauen!

Aussagen wie "... ich komme jedes Jahr um hier ihren leckern Kuchen zu essen!" bestätigen uns in unserem Tun.

Hier geht es zur Bildergalerie vom Landesverband Hessen die unsere Nachbarn waren....

 

AgrarBüroFachFrauen - BäuerinnenStammtisch

Erntefest auf dem Roßmarkt in Frankfurt

Britta Mörschel, LandFrau, Meisterin der Hauswirtschaft und Imkerin hat erneut den BäuerinnenStammtisch der BezirkslandFrauen Friedberg und dem vlf Friedberg beim Erntefest in Frankfurt vertreten.

Auf der Showbühne ist es dem BäuerinnenStammtisch wichtig, Rezepte mit regionalen Produkten sowie an vergessene (!) Rezepte zu erinnern. Die Zuschauer waren wie immer überrascht, wie man mit wenig Zeitaufwand, geringen Kosten was leckeres zaubern kann.

Probieren aus Sie die Rezepte aus und lassen Sie uns wissen, wie es Ihnen geschmeckt hat.

Text:Andrea Wittich Bild:Hella Edelbauer



Neues aus Rodheim

Landpartie in Büdingen

 

Erntedankgottesdienst in Rodheim

 

Einen erlebnisreichen Tag mit Augensachmaus und kulinarischen Spezialitäten genossen die Rodheimer Landfrauen im Büdinger Schloss. Dieses Jahr stand die Landpartie unter dem 20ziger Jahre Motto. Modenschau und Hutprämierung schlossen sich dem Thema an. Musikalisch umrahmt von einer Dixi Band konnten die Besucher zwischen stilvollen Gartenmöbeln, edlen Textilien  und Deko Accessoires die Oldtimerparade bewundern.   Zum Abschluss des Tages besuchten die Landfrauen das 50ziger Jahre Museum, dort tauchen die Besucher in den Lifestyle des Wirtschaftswunder mit Petticoat, Pfennigabsatz neben dem Original Conny Froboess Jugendzimmer.

 

 Am 1. Oktober um 10.00Uhr findet der Ökumenische  Erntedank-Gottesdienst in der Evangelischen Kirche  in Rodheim statt.  Nach dem Gottesdienst bieten die Landfrauen Mittagessen und Kuchen in der Arche in der Königstr. 1 an.

 


„Das Vollkornbrot ist voll lecker!“

 

 

 

Rodheim – Zur jährlichen Brotdosenaktion des Wetteraukreises luden die Rodheimer Landfrauen dieses Jahr 88 Grundschulkinder der Erich Kästner-Schule ein. 

 

An zwei Vormittagen erzählte die Landfrau Margot Mehring, selbst Diplom Ökotrophologin und ehemalige Berufsschullehrerin, den Rodheimer Kindern etwas über gesunde Ernährung und den Inhalt der Brotdose. Die Kinder lernten etwas über Vitamine, die zwar nicht sichtbar, aber wichtig für ein gesundes Großwerden sind. Sie sprach für die Kinder sehr verständlich unter anderem über Vitamin A für die Augen, Vitamin B, das im Brot steckt, Vitamin C aus den Citrusfrüchten und Vitamin D, dem Knochenvitamin, das für das Wachstum wichtig ist.

 

Und weil man nicht nur vom Zuhören, sondern vor allem durch Ausprobieren lernt, hatten die Rodheimer Landfrauen anschließend für die Kinder ein schmackhaftes Buffet mit Vollkornbrot, Käse, Salatkräutern und Eiern gerichtet. Auch Gemüse und Obst wurde zur großen Freude der Kinder angeboten. Saisonal und regional konnten die Kinder nach Herzenslust bei Tomaten, Paprika, Gurken, Karotten und Kohlrabi zugreifen, ebenso wie bei Äpfeln und Pflaumen.

 

Es war eine Freude, den Kindern bei der Auswahl des Frühstücks zuzusehen, wobei Frau Mehring die Kinder auch stets ermutigte, mal Dinge auszuprobieren, die zuhause sonst nicht auf dem Speiseplan stehen. Die Kinder, Lehrer und Lehrerinnen sowie die Landfrauen hatten Freude an dieser etwas anderen Schulstunde und hoffen, dass die Aktion auch nächstes Jahr wieder stattfindet.

 


Erweiterte Vorstandssitzung

Erweiterte Vorstandsitzung am 14. September 2017

 

Brigitte Albrecht eröffnete die Sitzung und begrüßte neben den anwesenden Damen auch die beiden Referentinnen Ellen Benack und Selina Hochstein.

 

Ellen Benack, Ernährungswissenschaftlerin, aus Rosbach, stellte sich und ihre Arbeit vor. Sie bietet verschiedene Vorträge, Gesprächsrunden, Diskussionen und Schulungen an. Folgende Themenvorschläge unterbreitet sie:

 

- Was bringt die Kohlenhydratreduktion bei Übergewicht und Diabetes wirklich und ist das überhaupt dauerhaft umsetzbar?

 

- Gut und Böse – macht Fett uns krank? und wenn ja, welches

 

- Fallstricke beim Lebensmitteleinkauf – worauf lohnt es sich zu achten?

 

- Übergewicht und Diabetes durch falsche Darmbakterien?

 

Bei Interesse können Sie Frau Benack wie folgt erreichen: email: ellen.benack@aol.com

 

Die zweite Referentin, Selina Hochstein, ist Hobby-Fotografin und stellte ihre Arbeit in Bezug auf Werbung, um neue Landfrauenmitglieder zu gewinnen vor. Die Idee mit Postkarten Werbung für neue Mitglieder zumachen entstand in der letzten Vorstandsitzung des Bezirksvereins. Frau Hochstein zeigte einige Postkarten, worauf Frauen in ihrem Job zu sehen waren, aber auch zu den Landfrauen gehören.

Bitte lesen Sie hier weiter....

 


Katharina von Bora und die LandFrauen

Luther sagte, das Weib solle in der Gemeinde schweigen.

 

Landfrauen aus dem Bezirksverein Friedberg schweigen nicht

 

 

 

Der Wunsch der Friedberger Landfrauen war es, eine exklusive Vorstellung – nur für Landfrauen – Die Nachfrage war weitaus größer, als die Anzahl der Sitzplätze in dem Wetterauer Tintenfass.

Hella Edelbauer, Geschäftsführerin der Landfrauen schwieg nicht, sie verhandelte mit dem Freundeskreis Burg und Stadt Münzenberg e.V. Somit konnte kurzerhand die Nachfrage der Karten auf zwei Vorstellungen verteilt werden.

Beeindruckend die Kulisse, die vielen Sprechrollen und Statistenaufgaben. Theater leben und spielen aus Leidenschaft, dies war bei allen Aktiven zu spüren.

Das Theaterstück auf Burg Münzenberg regte zum Nachdenken an. Katharina von Bora, zweifelsfrei gehört sie zu den bemerkenswerten weiblichen Persönlichkeiten der deutschen Geschichte. Steckt da nicht in jeder LandFrau ein Stückchen Lutherin?

Was würde Dr. Martin Luther über die heutigen LandFrauen wohl sagen?

Weitere Bilder, hier...

Text und Bild: A. Wittich

 


LandFrauen in Form und ein Stück vom Lutherweg

Landfrauen wanderten auf dem Lutherweg

 

Unter dem Motto „Landfrauen in Form“ wanderten in diesem Jahr die Landfrauen des Bezirkslandfrauenvereins Friedberg ein Stück des Lutherweges. Man traf sich in Butzbach/Ostheim und jede Teilnehmerin erhielt einen Pilgerausweis und Anstecker des Lutherweges 1521 mit dem dazugehörigen Stempels. Nach der Begrüßung durch die erste Vorsitzende Brigitte Albrecht begann die Wanderung der etwa 50 Frauen auf dem Lutherweg in Richtung Ober-Mörlen. An vier Stationen erzählte Alisa Ewald, Studentin im Fachgebiet Erziehungswissenschaften und evangelische Theologie, aus Steinfurth, die wichtigsten Ereignisse Martin Luthers. z.B., dass Luther von Eisenach nach Worms gelaufen ist, wie es dazu kam, dass die 95 Thesen an der Kirche von Wittenberg angeschlagen wurden, über seine Beziehung zu Katharina von Bora, uvm. An der zweiten Station standen Apfelbäume und Alisa Ewald erzählte, dass Luther Bäume liebte und einst gesagt haben soll „Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen“. Zur Stärkung verteilte man an dieser Station die von Sabine Ewald gebackenen „Luther-Kekse“ sowie einen Schnaps. Nach ca. 5 km Rundweg erreichte man bei herrlichem Sonnenschein wieder Ostheim. Von dort fuhr man in das Nachbarort Fauerbach, wo der Nachmittag bei Kaffee und Kuchen in der Gaststätte „Brot“ seinen Ausklang fand.

Weitere Bilder hier...

Text und Bild C. Starck